MC REHNA

 
 
  194851 Besucher                                      Nennformular DMSB                                                  
 

Training Gletzow:   Samstag, 28.05.2016 10-12 Uhr & 13-17 Uhr
 

 

 

 

Rehna ohne Mannschaftspunkte bei Enduro-LM

Fürstenwalde: Leider verpasste der MC Rehna 1 im ADAC bei der vierten Wertungsfahrt der Enduro-Landesmeisterschaft in Fürstenwalde wichtige Punkte im Titelkampf. Da Ingo Lange aus familiären und Arne Domeyer aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung standen, kamen die verbleibenden Julian Schramm und Felix Schörling nicht in die Wertung. Durch seinen vierten Platz in der E1 verbesserte sich Mathias Mann auf den zweiten Platz in der Gesamtwertung. Julian Schramm musste in der E2 den Vellahnern Stefan Wollschläger und Max Handke den Vortritt lassen, bleibt aber in der dieser Klasse auf dem zweiten Rang sowie in der Championatswertung auf dem dritten Platz. Beachtlich ist der vierte Platz von Felix Schörling in dieser Klasse. Stephan Röseler gewann auch die vierte Fahrt bei den Senioren +50 und führt mit Maximum. Beim Kampf um Punkte in der Hobbyklasse wurde Marcel Kühnel in der Tageswertung Zweiter und Andre Koch bleibt Zweiter in der Gesamtwertung. Der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen, gewann die Tageswertung in der E3 und übernahm die Führung in der Championatswertung.  Die fünfte Fahrt um die Landesmeisterschaft wird am 21. August „Rund um Rehna“ ausgetragen.

Horst Kaiser

 

Marvin Beier verliert nach Technikproblemen wichtige Punkte in der MC MX1 LM

Burg Stargard: Die Form stimmte bei Marvin Beier beim zweiten Wertungstag der Landesmeisterschaft in der Königsklasse MX1 in Burg Stargard. Nach dem Pflichttraining gehörte er zu den heißen Anwärtern auf einen Podiumsplatz. Aber es sollte anders kommen, denn kurz vor dem Ende des ersten Wertungslaufes, fiel er mit Getriebeproblemen aus. „Wir haben in der Pause vor dem zweiten alles getan, um wieder starten zu können, aber dann riss nach einem guten Start die Kette und aus war`s,“  berichtete er sauer nach dem Rennen. In der Gesamtwertung fiel er auf den neunten Platz zurück. Im maximal mit 40 Startern besetzten ersten Finallauf der Clubsportklasse  erreichte Andreas Mellahn den beachtlichen 10. Platz. Andreas Bergau schaffte gleichfalls den Finaleinzug, schied aber nach sechs Runden aus. Am Sonntag werden in Strasburg weitere LM- Wertungsläufe in den Klassen MX1 und 85 ccm mit der Beteiligung von Rehnaern Fahren ausgetragen.

Horst Kaiser

 

Bergringrennen abgebrochen, Pech für Rehnaer Fahrer

Rehna: Es sollte für die Motocrosser des MC Rehna im ADAC, der Höhepunkt der Saison werden, die Teilnahme am 96. Internationalen Bergringrennen, aber leider wurde das Rennen nach starken Regenfällen und Sicherheitsbedenken noch vor den Höhepunkten mit dem Hechtjungenpokal sowie dem Speedcross-Finale abgebrochen. Dabei hatten die Rehnaer Fahrer, allen voran Jens Hinrichs und Arne Domeyer, beste Chancen auf den Sieg sowie Podestplätzen. Bereits im ersten Aufeinandertreffen bei den Punktläufen gegen einen seiner stärksten Konkurrenten, Guido Skoppek aus Schwerin, hatte Jens ihn in Griff, nahm aber 100 Meter vor dem Ziel das Gas weg.  Einer der ihnen kaum nach stand, war Frank Dallmann, der am Pfingstsonntag seinen 40. Geburtstag feierte. Gut klar kam gleichfalls Andreas Venzke, während Andreas Bergau das Pech hatten, bereits im Training wegen technischer Probleme auszuscheiden. Seine ersten Bergringstart hatte sich auch der Roduchelstorfer Björn Feldt anders vorgestellt, der gegen die starke Konkurrenz den Start gewann, dann aber wegen eines nicht vor Ort reparablen Elektronikschadens, nur noch zuschauen konnte.

Horst Kaiser

 

Motocrossrennen am Tessiner Echoberg

Traditionell wurden am Pfingstmontag, Motocrossrennen am Tessiner Echoberg vor 2.500 Zuschauer ausgetragen. Im DMSB-Pokalrennen der MX1-Klasse, erreichte Marvin Beier den 10. Platz. Sein Teamkamerad  Roy Berger fehlte am Start wegen seines Beinbruches am 1. Mai in Groß Schwiesow. Der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen wurde Vierter. Beim Rennen um den Echobergpokal mit der maximalen Besetzung mit 40 Startern, belegte Jan-Niklas Tieck, als einer der jüngsten Teilnehmer den 17. Platz. Trotz seiner guter Form wird Nils Teegen bei den Läufen um die LM der 85er-Klasse weiter vom Pech verfolgt. Durch einen Sturz in der letzten Runde des zweiten Wertungslaufes, verpasste er die Chance, seinen dritten Platz in der Wertung nach vier Veranstaltungen zu festigen und wurde in der Tageswertung Achter. Nick Sellahn wurde 13. und Finn Paruzewska nutzt  als 25. jede Startmöglichkeit, um seine Form zu verbessern.

Bereits am Wochenende starten Fahrer es MC Rehna bei der Enduro-LM in Fürstenwalde sowie bei der Motocross- LM in Burg Stargard.

Horst Kaiser

 

Jonas Prochnau gewinnt Nordcuplauf-Nils Teegen im Pech

In Albersdorf fanden am Sonnabend Wertungsläufe um den Nordcup der Motocrosser statt. Der MC Rehna im ADAC beteiligte sich mit fünf Fahrern in den Klassen 50, 65 und 85 ccm. Am erfolgreichsten war Jonas Prochnau, der im ersten Lauf den zweiten Platz erzielte, sich dann aber mit dem Sieg im zweiten Lauf den Tagessieg holte. 15. und 16. wurden in dieser Klasse Levin Rudolph und Leam Mitterhuber. Beachtlich ist der fünfte Rang von Lennart Rudolph in der 50er Klasse. Pech hatte Nils Teegen in der 85 ccm-Klasse, denn nach seinem dritten Platz im ersten Lauf, stürzte er im Zweiten, in Führung liegen und schied verletzungsbedingt aus.

Horst Kaiser

 

Der Moderator des Motorsports wurde 70

Am 2. Mai beging unser langjähriges Vorstandsmitglied im Landesmotorsportfachverband Horst Kaiser seinen 70-sten Geburtstag. Ein kleiner Rückblick soll sein 44-jähriges Wirken zeigen:
Horst begann seine ehrenamtliche Tätigkeit bereits 1972 als Mitglied beim MC Kraftverkehr Parchim und wirkte bis zu seiner Wahl als Clubvorsitzender des MC Mecklenburgring Parchim im Jahre 1990 als Zeitnehmer, Sprecher und Pressewart . Zehn Jahre führte er diesen Verein und hatte einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung von hochkarätigen internationalen Rennen, bis zu WM-Läufen hin. Er ist einer der Sportfunktionäre, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass der Motorsport in Mecklenburg-Vorpommern und darüber hinaus einen herausragenden Stellenwert erreicht hat. Er trägt durch seine hervorragende Pressearbeit dazu bei, dass ein hohes Ansehen des Motorsports im Flächenland Mecklenburg-Vorpommern deutschlandweit und international erreicht wurde. Unzählige Welt- und Europameisterschaftsläufe, nationale Meisterschaften im Motorsport, nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern, wurden durch ihn moderiert. Über Erfahrungen verfügt Horst gleichfalls durch sein Wirken bei Meisterschaften im Boxen, Volleyball, Triathlon oder Straßenradrennen. Durch seine Kompetenz fand er bei den Aktiven und ehrenamtlichen Funktionären stets Anerkennung. Seit 1990 ist Horst Sprecher und Pressewart des Verbandes und hat mit diesem Einsatz kompetent und zeitnah den Zuschauern und Lesern diesen Sport nahe gebracht. Horst wurde für seine hervorragenden Leistungen im Sport mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt. Er ist unter anderem Träger der Ehrennadel des ADMV in Gold und wurde am 18. März 2006 in Teschow bei der großen Sportgala mit der Sportplakette des Ministerpräsidenten geehrt.

Lieber Horst, die Kollegen des Vorstandes und die Motorsportclubs in MeckPom gratulieren Dir sehr herzlich und wünschen Dir alles Gute . Genieße die Feier am 5. Mai in Parchim im Kreise Deiner Familie und den eingeladenen Motorsportfreunden.

Im Auftrag
Bernd Weldner
Präsident

 

Herrentags-Pokal des MC Rehna in Gletzow

Schon zum 15. Mal gab es am Donnerstag beim MC Rehna einen Wettkampf für seine Vereinsmitglieder, den Zweikampf um den Herrentagspokal. Nach dem Luftgewehrschießen auf dem Schießstand der Rehnaer Schützengilde ging es zum Handicaplauf über 8 Runden auf die Motocross-Strecke. Zum traditionellen Termin zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite, auch die Bahn in Gletzow war gut vorbereitet. Die besten Schützen, Matthias Steding und Frank Dallmann starteten mit 5 Sekunden Vorsprung auf Nico Augustin und Daniel Radom, gefolgt von den weiteren Teilnehmern immer in Abständen entsprechend der Schießergebnisse. Bis zur Laufmitte dauerte es, dann hatte sich Jan Niklas Tieck an die Spitze gekämpft. Diese gab er nicht mehr ab und gewann am Ende souverän erstmalig den Herrentagspokal des MC Rehna. Der KTM Pilot siegte vor Daniel Radom auf Husqvarna und dem 85ccm KTM Fahrer Nils Teegen, der aus der letzten Startreihe noch bis auf Rang 3 fuhr. Die Top 5 wurden vom Altmeister Frank Dallmann und Andreas Melahn komplettiert. Auf die nächsten Plätze (6-10) kamen Mathias Steding, Frank Dittmer, Nico Augustin, Finn Paruszewska und Jan-Philipp Maack. Zusätzlich war die Strecke in Gletzow tagsüber zum Freien Training für alle Fahrer geöffnet.

 

Sturzpech für Roy Berger bei Motocross in Groß Schwiesow

Groß Schwiesow: Das Motocrossrennen am 1. Mai in Groß Schwiesow endete beim Landesmeisterschaftslauf der Königsklasse MX 1 für Roy Berger vom MC Rehna im ADAC betrüblich, denn nach einer rasanten Aufholjagd in zweiten Wertungslauf, stürzte er zwei Runden vor dem Laufende schwer und musste mit einem komplizierten Beinbruch ins Krankenhaus gefahren werden. Er wird einige Monate pausieren müssen und fehlt der Mannschaft sehr. Alle seine Sportfreunde wünschen ihm gute Genesung. Besser lief es für seinen Teamkameraden Marvin Beier, der den vierten Platz bei 40 Startern belegte. Eine kämpferisch starke Leistung bot Nils Teegen im LM-Lauf der 85 ccm-Klasse, die aber in der Endabrechnung nicht voll belohnt wurde. Nils hatte alles gegeben, hatte aber nach einem Sandstrahl starke Schmerzen in den Armen, gab nicht auf und belegte den sechsten Platz. Einen beachtlichen achten Platz erreichte Nick Sellahn. Gleichfalls Wertungspunkte erreichten Sebastian Runzer  sowie Finn Paruszewska auf den Plätzen 14 und 18. Bereits am Sonnabend erreichte Jonas Prochnau in Magdeburg beim Wertungslauf um den LVMX-Pokal der 65er KLasse einen starken fünften Platz.

Horst Kaiser

 

Rehnaer Motocrosser erneut auf dem Siegerpodest

Dreetz/Itterbeck: Beim Kampf um Punkte für die Landesmeisterschaft im brandenburgischen Dreetz sowie um den ADAC-Nordcup im niedersächsischen Itterbeck warteten Jonas Prochnau in der 65 ccm Klasse und Nils Teegen, beide vom MC Rehna im ADAC erneut mit Topplatzierungen auf. Jonas Prochnau ließ nur den Schweriner Dominic Bilau vorbei und behauptet somit seinen zweiten Gesamtplatz. Wie in der 65er Klasse, starteten auch die 85er, gemeinsam mit den Berlin-Brandenburgern. In dieser Klasse belegte Nils Teegen Platz 7 und ist in der Gesamtwertung der Landesmeisterschaft auf Rang 3. Den 14. Platz belegte Nick Sellahn und Finn Paruzewska wurde 27. Gesiegt hat Maximilian Spieß aus Ortrand.

In Itterbeck, nahe der holländischen Grenze wurde Nils Teegen am Samstag hinter Roel vam Ham Zweiter und übernahm damit die Führung beim Nordcup. Der nächste Nordcuplauf wird am 8. Mai in Albersdorf ausgetragen.

Horst Kaiser

 

Rehnaer Nachwuchsmotocrosser erfolgreich

Bensdorf / Tensfeld: Die Nachwuchsmotocrosser des MC Rehna im ADAC, bestätigten beim zweiten Rennen der Saison nach Gletzow ihre gute Form. Im brandenburgischen Bensdorf wurden Wertungsläufe für die M-V Landesmeisterschaft in den Klassen 65 und 85 ccm ausgetragen. In der 65er Klasse, im gemeinsamen Starterfeld mit den Branden-burgern, wurde Jonas Prochnau Fünfter und liegt in der LM-Wertung auf dem zweiten Platz hinter dem Schweriner Dominik Bielau. Sehr stark besetzt ist in dieser Saison die 85er-Klasse und 38 Fahrer waren am Start. Nils Teegen wurde Tagesfünfter und liegt in der LM-Wertung hinter dem Prisannewitzer Toni Ksienzyk auf dem zweiten Platz. Beachtlich sind der 10. und der 27.Platz von Nick Sellahn und Finn Paruzewska, die erstmals in dieser LM- Klasse starteten. Bereits am Sonnabend traten Nils Teegen und Sebastian Runzer im schleswig-holsteinischen Tensfeld beim Rennen um den Nordcup an. Nils Teegen, der seinen LM-Titel vom Vorjahr in der 85 ccm-Klasse verteidigen will, belegte den dritten Platz. Sieger wurde ein Gast aus Dänemark und Sebastian Runzer freute sich über seinen 20. Platz. Bereits am Wochenende sind die Motocrosser des MC Rehna wieder aktiv. Da geht es um Punkte für die M-V LM in Dreetz sowie um den Nordcup in Itterbeck.

Horst Kaiser

 

Rekordteilnahme beim Motocross „Mecklenburgcup“ in Gletzow

Gletzow: Es stimmte alles beim vom MC Rehna im ADAC auf der Heimbahn in Gletzow veranstalteten Motocrossrennen um Punkte für den „Mecklenburgcup“ und die Kreismeisterschaft. Bei besten Witterungsbedingungen waren über 1.500 Zuschauer begeistert vom spannenden Rennverlauf. 127 Teilnehmer, so viele war noch nie da, sorgten außer in den Nachwuchklassen für die maximale Besetzung der Starterfelder. Mit 31 Bewerbern waren die Gastgeber am stärksten vertreten. In der Openklasse siegte der Bendhofer Philipp Martin Wischnewski und beste Rehnaer waren Jan-Niklas Tieck und Mathias Melahn auf den Plätzen 12 und 14. In der Hobby 4-Taktklasse war Tom Lindemann von sieben Rehnaern auf dem 7. Platz der Beste. Einen Doppelsieg erreichten Hinrik Buuck und Tino Borchardt in der 2-Takt-Klasse. Leistungsmäßig sehr stark besetzt war die 85 ccm-Klasse. Hier erkämpfte sich Nils Teegen den zweiten Platz und auch Sebastin Runzer sowie Finn Paruszewska kamen noch unter die Topten. Überlegen gewann Jonas Prochnau beide Läufe bei den 65ern. Bei ihren ersten Starts in den Klassen der Jüngste kamen Lennart und Levin Rudolph, Kira und Lion Stahnke sowie Leam Mitterhuber in die Punkteränge. Erstmals wurde Marcel Lemke vom MC Rehna als Rennleiter eingesetzt und machte seine Sache gut. „Es hat mir Spaß gemacht und ich konnte auf die Mithilfe aller Clubmitglieder bauen,“ lautete sein Fazit. Einen Dank möchte auch der Clubchef Torsten Gumz an den Mann bringen:“ Wir wurden bei diesem Rennen sehr gut duch die Firma Wienäber unterstützt und konnten somit eine optimale Bahn bauen.“ Bereits am 5. Mai,  „Herrentag“ wird wieder eine Motocrossveranstaltung stattfinden, zu dem die Familien und Fans eingeladen sind.

Ergebnisse: 50ccm & 65ccm  85ccm & Hobby 2-Takt  Hobby 4-Takt  Open

Bilder: hier

Horst Kaiser

 

Rehnaer Motocrosser dominieren Fahrt in Vellahn

Vellahn: Die Endurofahrer des MC Rehna im ADAC waren das überragenen Team bei der dritten von acht Fahrten um die Enduro Landesmeisterschaft in Vellahn und gewannen sechs der 10 Wertungen. Überragender Fahrer war Julian Schramm, der in der Championatswertung, der E2 sowie gemeinsam mit Arne Domeyer, Ingo Lange und Felix Schörling die Mannschaftswertung gewann. Domeyer siegte in der E1 und Lange sowie Matthias Mann belegten die Plätze 3 und 4. Schörling wurde 8. in der E2. Bei den Klassiken baute Christian Tesdorff seine Führung aus, wie auch Daniel Radom in der Crossklasse und Stepahn Röseler bei den Senioren ü.50. Die Brüder Roman und Andrè Koch punkteten bei den S40 Senioren sowie in der Hobbyklasse. Die Meisterschaft bleibt spannend, besonders bei den Mannschaften und da fehlen Rehna 1 nur noch zwei Punkte auf Kaltenkirchen zur Führung. Julian Schramm muß seine Führung in der Championatswertung behaupten, denn vor allem der Roduchelstorfer Björn Feldt wird ihn bei den verbleibenden Fahrten angreifen. In Kampf um Punkte für die Norddeutsche Geländemeisterschaft waren Ingo Lange und Matthias Mann erfolgreich. Die nächste Fahrt um die LM wird am 21. Mai in Fürstenwalde ausgetragen und Höhepunkt wird die Fahrt „Rund um Rehna“ am 21. August sein.

Horst Kaiser

 

Marvin Beier und Jonas Prochnau beim Motocrossauftakt mit Podestplätzen

Lübtheen: Der MC Rehna im ADAC startete bei den ersten Wertungsläufe um die Motocross-Landesmeisterschaft am Ostermontag in Lübtheen mit einer kleinen, aber erfolgreichen Besetzung. In der mit 40 Startern Maximal besetzten Klasse MX2, ließ Marvin Beier nur den erstmals für den PSV Schwerin startenden Franziskus Wünsche den Vortritt. „Mehr war heute nicht drin, aber die Saison ist ja noch jung und da gibt es noch Steigerungsmöglichkeiten,“ lautete sein Fazit. Für Jan-Niklas Tieck war es ein Tag zum Vergessen, denn nach einem Sturz im ersten Lauf, konnte er im zweiten Lauf nicht mehr antreten, aber seine Zeit kommt noch. Besser lief es für Jonas Prochnau, der bei den 65ern den dritten Platz holte. Es war für ihn im zweiten Jahr in dieser Klasse, die bisher beste Platzierung. „Schade, dass ich kurz vor dem Ziel noch Dominik Bielau aus Schwerin vorbei gelassen habe und so wurde er Zweiter,“ war Jonas ein klein wenig enttäuscht.

Horst Kaiser

 

Jugendtraining in Gletzow zum Saisonstart.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Bremsen? Wie fahre ich einen Sprung richtig an? Beim Training der Jugendgruppe des MC Rehna gab es in Gletzow Antworten auf diese und andere Fragen. Zwölf Nachwuchsfahrer nutzten das vergangene Wochenende, um sich für die diesjährige Motocross-Saison vorzubereiten. Das Training leitete Oskar Hotho. Er zeigte den anwesenden Fahrern einige Tricks und Fahrtechniken. Auch für das leibliche Wohl der Jugend war gesorgt. Jana Herzog-Fisch und Anke Prochnau versorgten die Anwesenden mit einer heißen Suppe und Getränken. Für die anwesenden Eltern gab es ebenfalls Einiges zu tun. So mussten in Gletzow zahlreiche Steine von der Strecke gesammelt werden. Bereits am 03.04.2016 können die Jugendlichen dann ihr Gelerntes anwenden, wenn der MC Rehna e.V. den MX Mecklenburg-Cup in Gletzow austrägt. Der Vorstand des Vereins freut sich auf viele Fahrer und Zuschauer. 

 

Starke Leistung von Ingo Lange bei Deutschen Enduropokal

Ingo Lange vom MC Rehna im ADAC wartete bei der Wertungsfahrt um den Deutschen Enduropokal im sächsischen Dahlen mit einer starken Leistung auf und wurde in der Klasse E1B Dritter. Gleichfalls beachtlich ist der 10. Platz seines Teamkameraden Matthias Mann in dieser Klasse. Beide starteten auf einer Husqvarna. In der stark besetzten Seniorenklasse belegte Mario Grimm  den 14. Platz. Der Roduchelstorfer Björn Feldt, vom MC Grevesmühlen festigte seinen dritten DM- Platz.

Horst Kaiser

 

Juian Schramm verpasste Sieg bei Enduro-LM nach Motorschaden

Wolgast: Rund um den Wogaster Ziesaberg fand die zweite von acht Wertungsfahrten um die Enduro Landesmeisterschaft statt. 14 Fahrer des MC Rehna im ADAC waren dabei. Julian Schramm hatte die Chance nach seinem Auftaktsieg in Kaltenkirchen, die Führung in seiner Klasse E2 auszubauen und in der Championatswertung in Führung zu gehen, aber es sollte nicht so sein. Bis drei Runden vor Schluß lag er in Führung und dann verlor er durch einen Motorschaden wichtige Minuten. Er wurde in der Tageswertung Dritter. „Ich konnte nur mit Mühe die Fahrt zu Ende fahren und werde am 2. April in Vellahn alles geben, um wieder die Führung zu holen,“ gab Julian bereits bei der Siegerehrung bekannt. Felix Schörling belegte in dieser Klasse den neunten Platz und holte damit wichtige Punkte im Kampf um die Mannschaftsmeisterschaft. Gemeinsam mit Julian Schramm und Ingo Lange, wurden sie Zweite in dieser Wertung. Ingo belegte in der E1 den fünften Platz vor Mathias Mann und Steffen Begerow. Tobias Warnke kam in der E3 auf Rang sieben. Bei den Senioren +50 sowie bei den Klassikern bestätigten Stephan Röseler und Christian Tesdorff ihre Favoritenstellung. Beachtlich ist der vierte Platz von Roman Koch in der S40. Andre Koch belegte beim Landespokallauf der Hobbyfahrer gleichfalls den vierten Platz. Bei den Endurocrossern mit über 40 Startern kam Daniel Radom, bei seinem ersten Start in dieser Klasse , auf dem fünften Rang.

Horst Kaiser

 

 

Julian Schramm überzeugte mit Klassensieg.

Kaltenkirchen: Den Endurofahrern vom MC Rehna im ADAC wurde bei der ersten Fahrt um die Landesmeisterschaft im schleswig-holsteinischen Kaltenkirchen das Äußerste abverlangt und so erreichten nicht alle die Wertung. Die Fahrt wurde zugleich mit einer Wertung um die norddeutsche Geländemeisterschaft ausgetragen und von den 236 Startern erreichten nur 102 das Ziel mit einer Wertung. Von den Rehnaer Startern überzeugte der Vorjahresmeister Julian Schramm, bei seiner ersten Fahrt nach seiner schweren Verletzung bei den Six Days, mit seinem Sieg in der Klasse E2. „Ich war selber überrascht, da ich erst seit kurzem wieder trainiere und nun bleibe ich dran, um erneut Landesmeister zu werden,“ äußerte sich Julian bereits bei der Rückfahrt. In der Klasse E1 wurde Ingo Lange Tagesdritter und Matthias Mann fünfter. Wichtig war der neunte Rang von Felix Schörling in der E2, denn gemeinsam mit Julian Schramm und Ingo Lange, waren seine Punkte wichtig für die Mannschaftsmeisterschaft, da gilt es den Meister von 2015, den MC Grevesmühlen zu fordern. Arne Domeyer gehört gleichfalls zu Rehna 1, konnte allerdings wegen Kniebeschwerden in Kaltenkirchen nicht starten. Bei den Senioren S50 gewann Stephan Röseler und liegt damit auf dem Kurs zur Titelverteidigung. Nach einem Jahr Pause, startete auch Christian Tesdorff wieder bei den Klassikern mit einem Sieg. Die zweite Fahrt um LM-Punkte wird am 13. März in Wolgast gestartet. Als bester M-V Starter überzeugte der Roduchelstorfer Björn Feldt vom MC Grevesmühlen als Sieger der LM Championatswertung und der E3.

Ergebnisse

Horst Kaiser

 

Sven Teegen feiert 50. Geburtstag

Rehna: Am Freitag feierte Sven Teegen vom MC Rehna im ADAC, im Kreise seiner Familie und seiner Sportfreunde den 50. Geburtstag. Sven war erfolgreicher Bahnsportler und gewann 1983-84 die Vizejuniorenmeisterschaft auf der Sandbahn sowie Bronze im Speedway. Zweimal gewann er den Junioren-Grasbahnpokal. Auch nach seiner sportlichen Laufbahn, wirkte er weiter im Ehrenamt. Er ist Sportleiter im LMFV und Vorsitzender der Fachkommission Motocross. Über Jahre arbeitete er als Chef der Zeitnahme und qualifizierte sich zum Sportkommisar. Auch wenn er in seinem Verein keine Wahlfunktion besetzt, ohne sein Mitwirken, wären die Sportveranstaltungen nur schwerlich durchfürbar. Dabei tritt er bescheiden auf und macht lieber, statt große Reden zu schwingen. Gerne würde er etwas kürzer treten, um noch mehr den Werdegang seines Sohnes Nils beim Motocross zu unterstützen. Mit Stolz verfolgte er den Sieg von Nils in der Schleswig- Holstein Meisterschaft 2015. Seine Sportfreunde wünschen ihm Gesundheit und hoffen weiter auf seine Unterstützung.

Horst Kaiser

 

Termine MC Rehna

05.03. Wintercross des MC Rehna Strecke Am Hundeplatz (für Fahrer vom MC Rehna)
je nach Wetterlage ist eine Verschiebung kurzfristig möglich
April 56. ADAC-MC Rehna Clubsport Motocross Gletzow (genaues Datum folgt)
Motocross Mecklenburg-Cup/Kreismeisterschaft NWM
05.05. Herrentagtagspokal MC Rehna „Trainings- und Einstellfahrt“
21.08. 64. Motorradgeländefahrt „Rund um Rehna“
ADAC Enduro-Cup, Norddeutsche Motorradgeländemeisterschaft und Landesmeisterschaft MV
25.09. 57. ADAC-MC Rehna Clubsport Motocross Gletzow
Motocross Landesmeisterschaft MV

Enduro LM 2016

Termine:

21.02. MSC Kaltenkirchen - klassisch
13.03. MC Wolgast - 3h
02.04. MC Vellahn - 3h
21.05. MC Fürstenwalde - klassisch (auch LP Motocross)
21.08. MC Rehna - klassisch
18.09. MC Fiener Tucheim - klassisch
15.10. MSC Kaltenkirchen - 3h
06.11. MC Woltersdorf - klassich
Nov. MC Dreetz - 3h (nur LP Motocross)

Ausschreibung     Einschreibung

 

Pech für Rehnaer Motocrosser bei Mannschaftsmeisterschaft

Tessin: Das Team des MC Rehna im ADAC fuhr mit großen Erwartungen zum LM Finale der Motocross-Mannschaften. In der Besetzung mit Roy Berger, Mario Grimm und Marvin Beier bestanden berechtigte Titelchancen. Mario Grimm, der für den verletzen Julian Schramm startete, konnte die Erwartungen mit einem 14. Platz voll erfüllen. Hochmotiviert begannen Roy Berger und Marvin Beier das Rennen. Optimal war der zweite Platz von Berger in seinem ersten Lauf. Dann begann jedoch das Missgeschick, als Marvin Beier in führender Position unverschuldet bei einem Sturz von der Maschine geholt wurde. Als sich dann noch Roy Berger bei seinem zweiten Lauf das Knie verdrehte, war der Traum vom Titel vorbei. Meister wurde der Titelverteidiger MCC Tesin vor dem MC Vellahn und dem PSV Schwerin. Rehna II mit den Nachwuchsfahrern Jan-Niklas Tieck, Hinrick Buuck und Achim Halank belegte bei 23 Mannschaften den 16. Platz.  Am vorletzten Wertungstag um die LM in der 85ccm Klasse konnte sich Nils Teegen auf den fünften Platz in der Gesamtwertung vebessern. Der abschließende Lauf in dieser Klasse wird am 18. Oktober in Jämlitz ausgetragen.

Ergebnisse   Bilder

Juliam Schramm und Stephan Röseler wurden Enduro-Landesmeister

Auch wenn die abschließende Tageswertung vom Enduro um die Landesmeisterschaft in Tuchheim noch nicht vorliegt steht fest, dass zwei Titel von Fahrern des MC Rehna im ADAC geholt wurden. Julian Schramm wurde Meister in der Klasse E2, auch wenn er veletzungsbedingt in Tuchheim nicht mehr startete. Da er zuvor alle Fahrten als Sieger beendet hatte, war er nicht mehr einzuholen. Meister bei den Senioren +50 wurde Stephan Röseler, der bei allen seinen Starts als Sieger die Fahrten beendete.

Horst Kaiser